Streuselliebe

By 00:38:00 ,

Hey Ihr Kuchenjunkies,

hach, ich bin immer noch ganz hin und weg von diesem köstlichsten Kuchen. Schon beim Zubereiten der Streusel sang ich fröhlich vor mich hin 'Oh, I love you Streusel' trallalala - es gibt sogar Zeugen, die mich höflich angelächelt haben und im gleichen Moment 'wie schräg ist das denn?' dachten (Gruß an Kathrin:-)). Aber mal im Ernst, hier haben wir es mit einem Kuchen zutun, der in 10 Minuten vorbereitet ist! Dann wandert er für eine knappe Stunde in den Ofen und ich könnte wetten, dass Ihr genauso gebannt davor sitzen werdet, wie ich wasserimmundzusammenlaufenderweise!!! Fasten seatbelts please!

Das Rezept stammt mal wieder - welch Überraschung - aus der LECKER Redaktion. Und ich kann Euch sagen, diesmal haben sie echt den Vogel abgeschossen! Dieses Schätzchen habe ich nämlich jetzt zum Lieblings-Streuselkuchen ernannt *tröt*!

Lieblings-Streuselkuchen mit Pflaumen
Zutaten
225 g Butter
750 g Pflaumen
500 g Mehl
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Zimt
1 TL Backpulver
1 Ei
1 Prise Salz

Zubereitung
so everybody, Ofen auf 175 °C vorheizen und eine Springform buttern oder mit Backpapier belegen. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Pflaumen waschen, halbieren oder vierteln und vom Stein befreien. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Backpulver und Salz miteinander mischen. Jetzt die flüssige Butter und das Ei dazugeben und alles mit dem Knethaken zu wunderbaren Streuseln verkneten. 
2/3 der Streusel nun gleichmäßig in die Form drücken, die Pflaumen darauf verteilen und mit den restlichen Streuseln belegen. Nun den Kuchen in die Röhre schieben und 50 - 60 Minuten backen. 

Weil ich so in Love war, habe ich den Kuchen am nächsten Tag nochmal mit Johannisbeeren gebacken. Und als nächstes schweben mir Äpfel vor, oder Aprikosen, oder Kirschen.. oder oder oder…ich schwebe! 

Herzallerliebste Grüße,
Carla

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. sehr gut, gefällt mir...

    AntwortenLöschen
  2. Super lecker kann ich nur sagen! Habe ihn heute mit Pflaumen gemacht. Ein Gedicht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yay, das freut mich sehr. Viel Spaß beim Naschen und liebste Grüße,
      Carla

      Löschen
  3. Könnte mich reinlegen. Habe zuerst den Test mit Heidelbeeren gemacht und heute mit Pflaumen. Als alte Backtante haut mich ja so leicht nichts um, aber der Kuchen ist giga. Einfache Zutaten, schnell gemacht, richtig schön streuselig krümelig, Boden wird kross und die Füllung ist leicht musig. Habe die geviertelten Früchten noch mit etwas Zimt-Zucker verwöhnt, ansonsten alles nach Rezept. Knethaken sind ein muss, bis zum Schluss, damit sich schöne Krümel bilden. Schmeckt nach einem Tag noch besser und hält sich gut, wenn er nicht vorher weg ist. Vielen Dank für diese Inspiration, ist ab sofort
    im Standardprogramm. Freue mich schon auf den Zimt-Apfelkuchen …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Rea,
      yay, wie schön, dass Dich der Kuchen genauso umhaut wie mich, vielen Dank für Deine lieben Zeilen.
      Viel Spaß beim Weiterbacken und Naschen,
      Liebe Grüße,
      Carla

      Löschen